Hier, an seinem Wohnhaus, war eine Gedenktafel für

Wilhelm Schwarz

Er wurde am 25. April 1945 auf Befehl des Ortsgruppenleiters

der NSDAP am Baugerüst der Zionskirche erhängt. Wilhelm Schwarz hatte bei

Beginn der Kämpfe mit den sowjetischen Truppen in diesem Stadtgebiet

eine weiße Fahne aus dem Fenster gehängt und sie nicht,

wie seine Nachbarn, während der kurzfristigen Rückeroberung

des Gebiets durch deutsche Truppen wieder entfernt

8. Mai 1993

Aktives Museum Faschismus und Widerstand in Berlin e.V.