http://www.gedenktafeln-in-berlin.de/uploads/tx_tafeln/friedrichstr_9.jpg
© Foto: gedenktafeln-in-berlin.de

An diesem Ort eröffnete 1868

der Verein der Berliner Volksküchen

gegründet von

Lina Morgenstern

*25.11.1830 +16.12.1909

die achte Volksküche.

Lina Morgenstern setzte sich für

die Rechte und Bildung der Frauen ein,

für den Schutz von Kindern,

für die Armen und Hungerleidenden.

In den „Suppenküchen“ wurden

erstmalig nahrhafte Speisen

zum Selbstkostenpreis ausgegeben.

1869 wurden aus den zehn über Berlin

verstreuten „Suppenküchen“ täglich bis zu

10.000 Bedürftige versorgt.

Als „Suppenlina“ wurde Lina Morgenstern

bei den Berliner Arbeitern populär.