http://www.gedenktafeln-in-berlin.de/uploads/tx_tafeln/Sorgende_Frau_Lilienthalstrasse.jpg
© Foto: Holger Hübner

Die Plastik „Sorgende Frau” wurde von dem Bildhauer Fritz

Cremer (1906-1993) geschaffen. Sie entstand unter dem

unmittelbaren persönlichen Erleben des Krieges, der

Kriegsgefangenschaft und der Nachkriegswirren im Jahre

1948 in Wien, wohin er seit 1946 einem Ruf an die Hochschule

für angewandte Kunst gefolgt war.

Auf Grund seiner bereits in der Weimarer Republik ausgepräg-

ten sozialkritischen Einstellung übersiedelte Cremer in der

Hoffnung auf eine bessere, humanere Zukunft in die DDR.

Die „Sorgende Frau” steht für alle Frauen und Mütter der Erde,

die unter Krieg und Gewaltherrschaft gelitten haben.

In den Jahren 1966 bis 2004 befand sich der „Silberkranz”

in dieser Krypta. Seither ist er im Deutschen Historischen

Museum zu besichtigen.

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., Berlin 2007