http://www.gedenktafeln-in-berlin.de/uploads/tx_tafeln/paul-loebe-allee_sol_a.jpg
© Foto: Holger Hübner
http://www.gedenktafeln-in-berlin.de/uploads/tx_tafeln/paul-loebe-allee_sol_a.jpg http://www.gedenktafeln-in-berlin.de/uploads/tx_tafeln/paul-loebe-allee_sol_b.jpg http://www.gedenktafeln-in-berlin.de/uploads/tx_tafeln/paul-loebe-allee_sol_c.jpg

Zur Erinnerung an den Kampf

der „Solidarność” für Freiheit und

Demokratie und den Beitrag

Polens zur Wiedervereinigung

Deutschlands und für

ein politisch geeintes Europa

Dla upamiętnienia walki

„Solidarności” o wolność i

demokrację oraz wkładu Polski

w ponowne zjednoczenie

Niemiec i ppolityczną jedność Europy

 

Dieses Mauerstück von der Danziger Werft soll an den Anfang

vom Ende der kommunistischen Regime

in Osteuropa erinnern.

Es ist eine Schenkung des Sejm, des polnischen Parlamentes,

an den Deutschen Bundestag. Das Stück ist ein Teil jener Mauer,

über die Lech Walesa [!] am 14. August 1980 kletterte, um den

Streik zu organisieren, der zur Gründung der Gewerkschaft

„Solidarność” führte. Die „Solidarność” erfuhr breite Solidarität in

Polen und im Ausland, insbesondere auch in Deutschland. Aus

ihr entstand eine Volksbewegung, die sich erfolgreich gegen das

1981 verhängte Kriegsrecht wandte, den Prozess der Demokra-

tisierung in Polen in Gang setzte und damit zur Überwindung der

Teilung Europas und zum Fall der Mauer auch in Berlin beitrug.