http://www.gedenktafeln-in-berlin.de/uploads/tx_tafeln/ilmenauerstr_2.jpg
© Foto: Holger Hübner

Sándor Radó

08.01.1890 Kisvarda, NO-Ungarn - 14.05.1972 New York

„Ärztlicher“ Psychoanalytiker

Lebte von 1922 bis 1931 in Berlin.

Einflussreicher Lehrer und Organisator am

Berliner Psychoanalytischen Institut.

Herausgeber zentraler psychoanalytischer Zeitschriften.

„...seine große Intelligenz hat manchmal etwas von Überschärfe

an sich, und trotz sehr konzilianten Wesens

ist er nicht frei von Strenge, die einseitig ist.“

(Eitingon an Freud, 14.10.1924)

Im New Yorker Exil gründete er weitere

psychoanalytische Ausbildungs-

und Forschungszentren.

Sponsoren dieser Tafel:

Freunde der Psychoanalyse und des Jüdischen Museums. (27.08.2006)