http://www.gedenktafeln-in-berlin.de/uploads/tx_tafeln/haselhorster_damm.jpg
© Foto: Holger Hübner

Die Wohnstadt Spandau-Haselhorst wurde in den Jahren 1930-1934 durch die Gemeinnützige Wohnungs-

bau Aktiengesellschaft Groß-Berlin im Auftrag von Reich und Preußen auf historischem Fortifikations-

boden Spandaus erbaut. Sie umfaßt 3.400 Kleinwohnungen, die in 3 Bauabschnitten unter Mitarbeit

vieler tausend Köpfe und Hände geschaffen wurden. Für etwa 13.000 Volksgenossen wurden dadurch

gesunde Lebens- und Wohnungsbedingungen in günstiger Lage zu ihren Arbeitsstätten und zugleich

in der Natur in der Nähe von Wald und Wasser geschaffen.