http://www.gedenktafeln-in-berlin.de/uploads/tx_tafeln/krausnickstr_6.jpg
© Foto: Holger Hübner

An diesem Ort wohnte

die erste Rabbinerin der Welt

REGINA JONAS

1902 Berlin - 1944 Auschwitz

1930 beendete sie ihr Studium an der Berliner

Hochschule für die Wissenschaft des Judentums

mit einer religionsgesetzlichen Streitschrift:

Kann die Frau das rabbinische Amt bekleiden?

1935 wurde sie von Rabbiner Max Dienemann

ordiniert. Sie predigte in vielen Berliner Synagogen

und half den unter dem NS-Regime notleidenden

jüdischen Menschen, wo sie nur konnte.

1942 wurde Regina Jonas nach Theresienstadt

deportiert und zwei Jahre später in Auschwitz

ermordet.

Fähigkeiten

und Berufungen

hat Gott

in unsere Brust

gesenkt

und nicht nach

dem Geschlecht

gefragt.

So hat ein jeder

die Pflicht,

ob Mann

oder Frau,

nach den Gaben,

die Gott

ihm schenkte,

zu wirken

und

zu schaffen.

Regina Jonas 1938