http://www.gedenktafeln-in-berlin.de/uploads/tx_tafeln/jaegerstr_54.jpg
© Foto: Holger Hübner

Rahel

Varnhagen von Ense

geborene Levin

1771-1833

versammelte

als junge jüdische Frau

an diesem Ort

ab 1793 Menschen

verschiedener Stände

und Konfessionen

in ihrem ersten

literarischen Salon.

Hier wurde mit

Worten gefochten, Kritik mit Geist

und Witz geübt,

um Wahrheit gerungen.

"Eigenthum? Eigenthümlich?

Unser Eigenthum ist nur das,

was uns keiner

nachmachen kann.

Dazu gehört

noch unser Sein."

Rahel