http://www.gedenktafeln-in-berlin.de/uploads/tx_tafeln/Plaza_II.jpg
© Foto: Holger Hübner

PLAZA

Sturm auf Berlin

In den letzten Kriegstagen wurde das bis dahin weitgehend unzerstör-

te »PLAZA« von der SS besetzt und als eine strategische Befehlsstelle

zur »Verteidigung der Reichshauptstadt« hergerichtet.

Am 27. April 1945 drangen Kräfte der von Generaloberst Bersarin

geführten 5. Stoßarmee von der Warschauer Brücke in Richtung

»PLAZA« vor. In erbitterten Gefechten im und um das Gebäude

ließen an diesem Tag zahlreiche sowjetische Soldaten ihr Leben. Das

»PLAZA« ging in Flammen auf, brannte aus und wurde nahezu voll-

ständig zerstört.

Am 08. Mai 1945 trat die bedingungslose Kapitulation des faschisti-

schen Deutschlands in Kraft. Der 2. Weltkrieg war in Europa zu Ende.

Bereits in den ersten Monaten nach Beendigung des Krieges begann

die Enttrümmerung. Die Ziegel des ehemaligen Bahnhofs und späteren

Volksvarietés »PLAZA« fanden beim Wiederaufbau Berlins ihre neue

Bestimmung.

27. April 2010

Neues Deutschland

Grundstücksgesellschaft Franz-Mehring-Platz 1