http://www.gedenktafeln-in-berlin.de/uploads/tx_tafeln/Morgenstern_Soehtstr_01.jpg
© Foto: Holger Hübner

HIER WOHNTE OTTO MORGENSTERN, GEBOREN 1860,

LANGJÄHRIGER LEHRER DER HUMANISTISCHEN FÄCHER

AM SCHILLER-GYMNASIUM ZU LICHTERFELDE.

1920-33 BEZIRKSVERORDNETER IN STEGLITZ.

ALS ZWEIUNDACHTZIGJÄHRIGER WURDE ER 1942

WEGEN SEINER JÜDISCHEN ABSTAMMUNG

IN DAS KONZENTRATIONSLAGER THERESIENSTADT VERSCHLEPPT.

NOCH IM GLEICHEN JAHR ERLAG ER DEN SCHIKANEN DER NAZIS.