http://www.gedenktafeln-in-berlin.de/uploads/tx_tafeln/Eichborndamm_238.jpg
© Foto: Holger Hübner

Unter dem Tarnnamen "Kinderfachabteilung"

der Nervenklinik wurden von 1942 bis 1945

in diesem Haus 66 Mädchen und 109 Jungen

als ogenannte "Reichsausschusskinder"

untergebracht. Unter nationalsozialistischer

Herrschaft erfuhren sie nicht Hilfe, sondern

wurden gnadenlos zum Experimentierfeld.

Von den 175 Kindern starben 81 einen

qualvollen Tod. Ihr Alter lag zwischen

wenigen Monaten und 16 Jahren.