http://www.gedenktafeln-in-berlin.de/uploads/tx_tafeln/Neues_Deutschland.jpg
© Foto: Holger Hübner

Neues Deutschland

Redaktion, Verlag und Druckerei der Tageszeitung »Neues Deutsch-

land« waren seit deren Gründung 1946 auf verschiedene Standorte

im Osten Berlins verteilt. Lange wurde die Idee gehegt, sie in einem

neuen Gebäudekomplex zu vereinen. Schließlich fand man mit dem

Küstriner Platz ein geeignetes Areal dafür,

Im Januar 1969 wurde der Grundstein ge-

legt. Die Bauleitung übernahm der VEB In-

dustrieprojektierung Leipzig. Ab März 1972,

nach rund dreijähriger Bauzeit, begann der

Einzug in das neue siebenstöckige Redak-

tions- und Verlagsgebäude und die dahinter

gelegene Druckerei. Fortan arbeiteten über

500 Beschäftigte in dem »Pressekombinat«.

Am 27. Mai 1972

erfolgte die offizielle,

feierliche Schlüssel-

übergabe.

Mit der Fertigstellung des Gebäudekomplexes wurde der Küstriner

Platz in Franz-Mehring-Platz umbenannt. Die erste am neuen Stand-

ort produzierte Ausgabe des ND erschien am 28. Mai 1972.

28. Mai 2012

Neues Deutschland Druckerei und Verlag GmbH

Grundstücksgesellschaft Franz-Mehring-Platz 1