http://www.gedenktafeln-in-berlin.de/uploads/tx_tafeln/Franzoesischestr_8_a.jpg
© Foto: Holger Hübner
http://www.gedenktafeln-in-berlin.de/uploads/tx_tafeln/Franzoesischestr_8_a.jpg http://www.gedenktafeln-in-berlin.de/uploads/tx_tafeln/Franzoesischestr_8_b.jpg

IN DEM DURCH KRIEGSEINWIRKUNG

ZERSTÖRTEN WOHNHAUSE AN DIESER STELLE

WOHNTE UND WIRKTE DIE LETZTEN MONATE

SEINES LEBENS

DER GROSSE RUSSISCHE KOMPONIST

MICHAIL GLINKA

 

(umkränzte Porträtzeichnung und Notenzeile)

 

MICHAIL GLINKA WURDE AM 1. JUNI 1804

IN NOWOSPASSKOJE GOUV. SMOLENSK GEBOREN

ER STARB AM 15. FEBRUAR 1857

IN BERLIN FRANZÖSISCHE STR. 8

 

(rechte Seite)

EINE HISTORISCHE DARSTELLUNG

DER RUSSISCHEN GEDENKTAFEL

AN DEM EHEMALIGEN “GLINKA-HAUS“

AN DIESER STELLE

 

Въ семъ домѣ

җилъ и скончался

3/15 Февр. 1857 года

Русскій

Композиторъ

Михаилъ

Ивановичъ

Глинка.