An einer Staette, wo in dunkler Zeit Todesur-

teile am laufenden Band vollstreckt wurden,

plant ihr ein Heiligtum zu Ehren der „Regina

Martyrum“ und zum Gedaechtnis iener (!) aus

euren Bruedern und Schwestern, Deutschen

und Nicht-Deutschen, die damals ihr Einste-

hen fuer die Rechte Gottes und des guten Ge-

wissens mit ihrem Blut besiegelt haben. Es

sind nicht wenige, und einige von ihnen wa-

ren uns persoenlich bekannt. Ihr aber wollet

in dieser so sehr dem materiellen verhafte-

ten Zeit sie euch vor Augenhalten als hel-

denmuetige Bekenner der Tatsache, dass die

sittlichen Werte, die Rechte Gottes und der

wahre Glauben noch ueber allem rein Irdischen

und euer unbedingtes Ia (!) bis zur Hinga-

be des Lebens heischen. Iene (!) aber von euch, die

selbst in Not und Gefahr sind, moegen aus ihrem Beispiel Trost und Kraft schoepfen, um durch-

halten zu koennen.

Papst Pius XII.

 

Da unser Bistum Berlin so sehr in das Zeichen

des Kreuzes gestellt ist, gilt ihm eine besond-

dere Liebe unseres Herrn, steht ueber ihm eine

besondere Verheissung. Die Gedaechtniskir-

che „Regina Martyrum“ mit ihrem dunklen

Feierhof und ihrem leuchtenden Kirchen-

schrein sei Hinfahrt, gueltiges Zeichen fuer

das Bistum Berlin. Maria als Schmerzens-

mutter und zugleich als verherrlichte Koe-

nigin, ist Schutzfrau und Mutter der Berli-

ner Bistumsfamilie.

+ Iulius(!) Card. Doepfner

 

• Alfred Delp S•J•

*15•Sept•1907

+2•Febr•1945

Dompropst

Bernhard

Lichtenberg

*3•Dez•1875

+5•Nov•1943

 

Allen Blutzeugen

denen das Grab

verweigert wurde

Allen Blutzeugen

deren Graeber

unbekannt sind

 

Dr•Erich• Klausener

*25•Januar•1885

+30•Juni•1934

 

1) A la mémoire

des travailleurs

morts pour le Christ

1942 -1945

des travailleurs

de l‘étranger

2) A

tous nos camarades

décédés en captivité

Pèlerinage de P.G. français

1962 et 1966