Ehrenmitglieder der von Walter Felsenstein 1947 gegründeten „Komischen Oper“

1987 Irmgard Arnold ⋅ Rudolf Asmus ⋅ Hannelore Bey ⋅ Kurt Masur

1993 Hanns Nocker ⋅ Rolf Reuter ⋅ Tom Schilling ⋅ Werner Enders

1998 Anny Schlemm ⋅

2002 Marianne Fischer-Kupfer ⋅ Harry Kupfer

 

Im Jahr 1892 als „Theater Unter den Linden“ errichtet

war dieses Haus von 1898 bis 1945 Heimstätte des

„Metropol-Theaters“. Es fiel am 9. März 1945 den Bomben

des 2. Weltkrieges zum Opfer. Auf Initiative

sowjetischer Freunde wurde dieses Haus als erstes

Theater nach dem 2. Weltkrieg wieder aufgebaut und

am 23. Dezember 1947 als „Komische Oper“ eröffnet.

Durch einen Erweiterungsbau

erhielt das Gebaeude 1965/66 seine jetzige Gestalt.