http://www.gedenktafeln-in-berlin.de/uploads/tx_tafeln/Koepenicker_Allee_39-57_a.jpg
© Foto: gedenktafeln-in-berlin.de
http://www.gedenktafeln-in-berlin.de/uploads/tx_tafeln/Koepenicker_Allee_39-57_a.jpg http://www.gedenktafeln-in-berlin.de/uploads/tx_tafeln/Koepenicker_Allee_39-57_b.jpg

Ehemaliges

St. Antonius-Krankenhaus

Kongregation der Marienschwestern

von der Unbefleckten Empfängnis

1928-11930 erbaut

Architekt Felix Angelo Pollack (Wien)

entstanden in der Tradition des Neuen Bauens

und dem Konzept zukunftsweisender

Sozialmedizin verpflichtet (Abbildund des Komplexes aus der Vogelperspektive)

1930-1945 St. Antonius-Krankenhaus der Marienschwestern v. d. U. E.

1945 Räumung und Besetzung durch die sowjetische Armee

1945-1963 Nutzung durch die sowjetische Militäradministration und NKWD/MWD,

in den ersten Jahren Haftort für politische Gefangene vor ihrer Deportation in sowjetische Lager

1964-1990 Sitz des Ministeriums für Land- und Forstwirtschaft der DDR, zuletzt bezeichnet als Ministerium für Land-, Forst-, und Nahrungsgüterwirtschaft

Seit 1991 Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin (bis 2002 Katholische Fachhochschule für Sozialwesen Berlin)

Staatlich anerkannte Fachhochschule

Catholic University of Applied Schiences