http://www.gedenktafeln-in-berlin.de/uploads/tx_tafeln/saargemuender_strasse_2.jpg
© Foto: gedenktafeln-in-berlin.de

Das Japanisch-Deutsche-Zentrum Berlin wurde

1985 infolge einer Vereinbarung zwischen

Bundeskanzler Helmut Kohl und Premierminister

Nakasone Yasuhiro gegründet. Es ist ein Ort des

wissenschaftlichen und kulturellen Austausches

und dient der Vertiefung des gegenseitigen

Verständnisses sowie der Zusammenarbeit

zwischen Deutschland und Japan und in der

Welt.

Anläßlich des Einzuges in dieses Gebäude

möchte das Japanisch-Deutsche-Zentrum

Berlin den beiden Initiatoren für ihre

Unterstützung danken und ihr Verdienst

würdigen.

Berlin, im Juni 1998