http://www.gedenktafeln-in-berlin.de/uploads/tx_tafeln/Flatowplatz_a.jpg
© Foto: Holger Hübner
http://www.gedenktafeln-in-berlin.de/uploads/tx_tafeln/Flatowplatz_a.jpg http://www.gedenktafeln-in-berlin.de/uploads/tx_tafeln/Flatowplatz_b.jpg

Hedwig-und Georg-Flatow-

Platz

Hedwig Flatow Georg Flatow

06.09.1882-12.10.1944 02.11.1889-12.10.1944

Beide waren Juden und aktive Sozialdemokraten.

Hedwig Flatow, geb. Wiener, war als Sprachlehrerin

und als Dezernentin in der städtischen

Hinterbliebenenfürsorge tätig.

Georg Flatow trat 1918 als Jurist in den Dienst der

neuen Reichsregierung ein, er war einer der

Vordenker des betriebsrätegesetzes von 1920.

Ihr Haus stand in der Niklasstraße 5, das ”Haus

Flatow” war eine Institution für Gleichgesinnte und

Hilfesuchende.

Sie mussten 1939 Berlin verlassen und emigrierten

nach Amsterdam.

Dort wurden sie 1943 erneut verhaftet und über

Theresienstadt nach Auschwitz deportiert.