Hier wirkte

von 1852-1870

Dr. Albrecht von Graefe.