http://www.gedenktafeln-in-berlin.de/uploads/tx_tafeln/Bacigalupo_Schoenhauser_Allee.jpg
© Foto: Holger Hübner

In diesem Haus befanden sich in

mehreren Generationen von 1908 - 1978

die Fabrikations- und Werkstätten der

(Abbildung einer Drehorgel)

Orgelfabrik Bacigalupo

Die hier in vielen Variationen gebauten Drehorgeln

- vom Berliner liebevoll „Leierkasten” genannt -

genossen Weltruf und wurden in viele Länder exportiert.

Mit dem Tod von Giovanni (”Hannes”) Bacigalupo am

25. Juli 1978 fand die Ära des Drehorgelbaus in

Prenzlauer Berg ihr Ende, die Mitte des 19. Jh durch

italienische Zuwanderer hier begonnen hat.