http://www.gedenktafeln-in-berlin.de/uploads/tx_tafeln/Dorfkirche_Malchow_neu.jpg
© Foto: Holger Hübner
http://www.gedenktafeln-in-berlin.de/uploads/tx_tafeln/Dorfkirche_Malchow_neu.jpg http://www.gedenktafeln-in-berlin.de/uploads/tx_tafeln/Dorfstr_Malchow_a.jpg http://www.gedenktafeln-in-berlin.de/uploads/tx_tafeln/Dorfstr_Malchow_b_01.jpg

Am 21. April 1945, kurz bevor

sowjetische Truppen den Ort er-

reichten, wurde die Kirche von

Malchow durch deutsches Militär

fast zeitgleich mit denen

in Wartenberg und Falkenberg

gesprengt. Sie fiel menschen-

verachtenden Durchhaltebefehlen

zum Opfer. Damit endete die über

700-jährige Geschichte der Dorf-

kirche. Diese sinnlose Tat

erschütterte die Gemeinde tief.

Im Jahr 1952 erbaute die Gemeinde

ihr neues Gemeindezentrum, in dem

auch die gerettete Kirchenfahne

von 1699 mit den Initialen des

preußischen Ministers Paul von

Fuchs bewahrt wird.