http://www.gedenktafeln-in-berlin.de/uploads/tx_tafeln/kaiserdamm_16.jpg
© Foto: Holger Hübner

Hier, im Hause Kaiserdamm 16,

lebte von 1925 bis zu seiner Verhaftung am 16. August 1933

der Schriftsteller, Lyriker und Journalist

Armin T. Wegner

16.10.1886 - 17.5.1978

Als Augenzeuge berichtete er über den Völkermord an den Armeniern im 1. Weltkrieg

In einem Brief an Hitler protestierte er schon im April 1933 gegen die Verfolgung der Juden.

Als Pazifist denunziert, verschleppten ihn die Nationalsozialisten

in die Konzentrationslager Oranienburg, Börgermoor und Lichtenburg.

Seine Bücher wurden verbrannt, sein Werk verschwiegen.

In Armenien wie in Israel zählt er zu den

GERECHTEN DER VÖLKER.